Jury 2019


Dr. Tomasz Glanc

( Jury Vorsitzender)

 

 

absolvierte an der Hochschule für Musik in Danzig das Fach Dirigieren und das Fach Konzertorgel.

 

Dr. Tomasz Glanc leitet eine Musikschule, arbeitet als Kantor, Dirigent und Organist. Er ist künstlerischer Leiter von drei Musikfestivals und Juryvorsitzender von zwei Wettbewerben in Deutschland und Polen.

 

Im Mai 2009 wurde er mit dem höchsten Preis des Polnischen Kongresses in Deutschland in der Kategorie “Kultur“ ausgezeichnet und im Juli 2009 zur wichtigsten Persönlichkeiten des masurischen Raumes in Polen gewählt.

Zu seinem kompositorischen Schaffen gehören unter anderem über 5700 Partiturseiten und Musik zu vier Kindermusicals.

Dr. Tomasz Glanc promovierte mit dem Thema „Orgelimprovisationskunst mit Jazzelementen“ und wurde zum Doktor der Musikkünste.

 

 


Generalkonsul der Rep. Polen in Köln

Jakub Wawrzyniak

 

Generalkonsul

der Republik Polen in Köln,

 

(geb. 1980) studierte an der Universität zu Köln, Magister Artium in Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Philosophie und Allgemeinen Sprachwissenschaften.

Mitglied des Auswärtigen Dienstes, seit dem Jahre 2000 beruflich für das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Polen tätig. In den Jahren 2007-2015 Vizekonsul für Kultur und Öffentlichkeitsarbeit beim Generalkonsulat der Republik Polen in Köln. Von 2015 bis 2018 im Ministerium u.a. als Direktor des Presseamtes und stellvertretender Direktor der Konsularabteilung, zuständig für Konsularisches Informations-  und Krisenreaktionszentrum, tätig.  

 


Prof. Gary B. Holt

 

ehemaliger Professor für Liedgestaltung an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, er wurde 1946 in Buffalo, New York, U.S.A., geboren und studierte an der Miami Universität in Oxford,Ohio, U.S.A., in London und in der Liedbegleitungsklasse von Professor Wilhelm Hecker an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

1993 wurde er als Lehrkraft für besondere Aufgaben berufen und im Jahr 2003 wurde ihm der Titel „Honorarprofessor“ verliehen. Neben Rundfunkaufnahmen beim WDR Köln, beim belgischen Rundfunk und beim Deutschlandfunk kamen auch erste Schallplatten mit ihm als Klavierbegleiter der Kölner Kantorei heraus. Er wurde Begleiter beim Internationalen Gesangsstudio der Herbert-von-Karajan-Stiftung in Salzburg und für die Internationalen Ferienkurse in Nafplion, Griechenland, Kuratorium Mitglied für die "Kölner Musiknacht".

                                                           


 Michel Payen 

 

  • geboren in der Hauptstadt der Champagne in Frankreich,
  • ehemaliger Journalist,
  • liebt Musik über alles:Klassik, Jazz, ethnische Musik aber vor allem Chanson in allen Sprachen.

Michel Payen verkörpert sehr gut das Weimarer Dreieck.

Seine Familie stammt teils aus Polen, teils aus Deutschland.

Der gebürtige Franzose lebt seit längerer Zeit in Deutschland.

Er arbeitete für den Deutschlandfunk sowie für die Deutsche Welle, beide langjährige Partner von Polonica e.V. .