Jury 2021



Piotr Wnukowski (Tenor)

 

Jury Vorsitzender
wurde in Warschau geboren und studierte an der dortigen Universität polnische Philologie. Er absolvierte das Gesangsstudium an der F.-Chopin-Musikakademie in seiner Heimatstadt; Meisterkurse an der Accademia Chigiana in Sienna (Italien). Engagements an der Schlesichen Oper Beuthen (Bytom), Staatsoper Krakau und Teatr Wielki (Nationaloper in Warschau).Seit 1990 in Deutschland tätig, u. a. an den Opernhäusern in Koblenz und Wiesbaden. Wichtigste Rollen seines Repertoires sind Stefan ( Gespenster Schloß), Belmonte (Die Perlenfischer), Alfredo (La Traviata), II Duca (Rigoletto), Edgardo (Lucia di Lammermoor), Eisenstein (Die Fledermaus), Simon (Der Bettelstudent), Danilo (Die Lustige Witwe). Seit 2000 bis 2020 Mitglied des Ensemble der Oper Köln.

Generalkonsul der Rep. Polen in Köln

Agnieszka Krawczyk
Vizekonsulin für Zusammenarbeit mit Polnischer Community,

 

 

stellvertretend für den Polnischen Generalkonsul in Köln,

Jakub Wawrzyniak.

Danuta Bernolak 

 

 

 wurde in Danzig geboren und stammt aus einer Musikerfamilie. Ihre Brüder Zbigniew und Wiesław Bernolak waren Mitbegründer und Mitglieder der Pop- und Rockbands Czerwono- Czarni, Niebiesko- Czarni, ABC und POLANIE zwischen 1960 und 1970. Danuta Bernolak ist  mit  dieser Musik aufgewachsen und hat selbst mitgesungen. Die Oper kam später. Sie absolvierte das Gesangsstudium an der Musikakademie Lodz. Ihr erstes Eingagement bekam sie an der Baltischen Oper in Danzig und war gleichzeitig Solistin der Warschauer Kammeroper.

Sie ist Preisträgerin des Verdi-Gesangswettbewerbes in Busetto (Italien).Seit 1987 ist Danuta Bernolak in Deutschland tätig, u. a. an den Opernhäusern Hagen, Detmold, Mannheim, Nürnberg, Kassel und Freiburg. Bedeutende Rollen ihres Repertoires sind u. a. Isolde (Tristan und Isolde), Senta (Der Fliegende Holländer), Leonore ( Fidello), Abigaille (Nabucco), Leonore (Der Troubadour), Amelia (Der Maskenball), Butterfly (Madame Butterfly); Operetten und Liedrepertoire. Seit 2001 bis 2020 Mitglied des Ensemble der Oper Köln.

 


Prof. Gary B. Holt

 

 

ehemaliger Professor für Liedgestaltung an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, er wurde 1946 in Buffalo, New York, U.S.A., geboren und studierte an der Miami Universität in Oxford,Ohio, U.S.A., in London und in der Liedbegleitungsklasse von Professor Wilhelm Hecker an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

1993 wurde er als Lehrkraft für besondere Aufgaben berufen und im Jahr 2003 wurde ihm der Titel „Honorarprofessor“ verliehen. Neben Rundfunkaufnahmen beim WDR Köln, beim belgischen Rundfunk und beim Deutschlandfunk kamen auch erste Schallplatten mit ihm als Klavierbegleiter der Kölner Kantorei heraus. Er wurde Begleiter beim Internationalen Gesangsstudio der Herbert-von-Karajan-Stiftung in Salzburg und für die Internationalen Ferienkurse in Nafplion, Griechenland, Kuratorium Mitglied für die "Kölner Musiknacht".

                                          


 Charlotte Rettig

 

 

Ausgebildet an der Kölner Musikhochschule, trat sie zunächst als klassische Pianistin mit Instrumentalisten und Opernsängern auf. Es folgte Unterricht bei Doris Bierett und Gisela May. Bald entdeckte sie ihre Liebe zur "leichten Muse".

In ihren Soloprogrammen, begleitet am Klavier von Steve Nobles, widmet sie sich einfühlsam dem kölschen Chanson, deutschen Schlagern und Couplets. Ihr Repertoire ist eine vielseitige Mischung aus alten und neuen kölschen Liedern, eigenen Songs und Texten. Die Kölnerin begeistert mit ihren warmherzig humorvollen, verschmitzt romantischen Chansons.